Wir bemühen uns, schnelle, effiziente und erschwingliche Software-Lösungen anzubieten, die neue Standards in der Software-Industrie setzen können.
  • Laufzeit-Imaging in R-Studio

R-Studio Technician Versionen können drei Arten von Object Imaging durchführen:

  • Lineares Imaging (vom Anfang des Laufwerks bis zu seinem Ende)
  • Laufzeit-Imaging (Imaging des Laufwerks parallel zu anderen Laufwerksoperationen)
  • Multi-Pass-Imaging (Durchführung des Drive Imaging in mehreren Durchgängen)

EIne Vergleichsübersicht finden Sie in unserem Artikel Linear Imaging vs Runtime Imaging vs Multi-Pass-Imaging.

Die beste Vorgehensweise bei der Arbeit mit einer problematischen Festplatte besteht darin, zunächst ein Image zu erstellen und dann alle erforderlichen Festplattenoperationen mit diesem Image durchzuführen, während das Laufwerk an einem anderen Ort verbleibt. Auf diese Weise wird der Verschleiß der Festplatte minimiert, was vor allem bei Laufwerken wichtig ist, die jeden Moment ausfallen können.

Praktisch alle Datenrettungsprogramme verfügen über integrierte Image-Funktionen. Die meisten von ihnen verwenden jedoch lineares Lesen, um ein Laufwerk von Anfang bis Ende zu lesen. Dieser Ansatz bietet zwar eine höhere Lesegeschwindigkeit, hat aber auch gravierende Nachteile.

Wenn das Programm beispielsweise auf einen Bereich mit vielen fehlerhaften Sektoren stößt, bleibt es möglicherweise stecken. Dadurch wird viel Zeit verschwendet, ohne dass ein sinnvolles Ergebnis erzielt wird. Außerdem kann es vorkommen, dass das betroffene Laufwerk während eines solchen Imagings komplett ausfällt, so dass eine Datenwiederherstellung nahezu unmöglich wird. Es gibt jedoch viele Fälle, in denen es nicht notwendig ist, alle Daten von der gesamten Festplatte zu haben. Zum Beispiel, wenn nur wenige Dateien wiederhergestellt werden sollen und nur das Image der Laufwerksbereiche mit diesen Dateien benötigt wird. Zu diesem Zweck kann auch das Runtime Image verwendet werden.

Beim Runtime Imaging werden alle Daten der Quelle (fehlerhaftes Laufwerk), die zu irgendeinem Zweck gelesen werden, gleichzeitig auf ein anderes Speichergerät (Ziel) geschrieben. Alle weiteren Operationen mit diesen Daten werden dann auf diesem Ziel durchgeführt. Da nur die erforderlichen Festplattenbereiche gelesen werden, kombiniert dieser Ansatz schnelle Lesegeschwindigkeiten mit der erhöhten Zuverlässigkeit des Disk Imaging.
Laufzeit-Imaging in R-Studio
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Die Durchführung des Runtime Imaging mit R-Studio Technician ermöglicht es Ihnen, Daten von dem (fehlerhaften) Quelllaufwerk zu speichern, wo sie dann entweder auf ein anderes physisches Laufwerk oder in eine Image-Datei übertragen werden können. Außerdem kann es mit spezieller Datenrettungshardware kombiniert werden, um Daten von sehr labilen oder fehlerhaft arbeitenden Festplatten zu extrahieren.

Als Beispiel zeigen wir das Runtime Imaging einer defekten Festplatte, die über den DeepSpar USB-Stabilisator an einen Windows 10 Rechner mit R-Studio T80+ angeschlossen ist. Wir werden eine andere Festplatte als Ziel verwenden.

1. Wählen Sie die Festplatte DEEPSPAR:WDC... und klicken Sie auf die Schaltfläche “Start runtime imaging”.
Quelle und Ziel für das Runtime Imaging
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Wählen Sie als Zieltyp Sektor für Sektor klonen und das WDC WD 1600BEVT... Laufwerk als Ziel. Sie müssen auch den Speicherort und den Namen für die Sektorkartendatei angeben. Beachten Sie, dass die Datei weder auf dem Quell- noch auf dem Ziellaufwerk abgelegt werden kann.

R-Studio warnt Sie, dass beim Fortfahren alle Daten auf dem Ziellaufwerk unwiederbringlich verloren gehen. Sie bleiben auch für das System und andere Programme unzugänglich.
Warnung, dass alle Daten auf dem Ziel verloren gehen
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Klicken Sie auf die Schaltfläche “Ja" und R-Studio startet das Runtime Image.
Laufzeit-Imaging
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Wenn alle Daten von der Quelle gelesen und auf das Ziel kopiert wurden, wird das Ziel zur exakten Kopie der Quelle und alle weiteren Operationen können vom Ziellaufwerk aus durchgeführt werden. Folglich kann das Quell-Laufwerk dann aus dem System entfernt werden.
Das als Quelle in R-Studio verwendete Ziel
Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Alle von der Quelle erhaltenen Informationen, einschließlich Scan-Informationen und Sektorkarten, können geladen und für die Datenwiederherstellung vom Ziel verwendet werden.

Fazit:
Das von R-Studio Technician unterstützte Laufzeit-Imaging ist eine nützliche Funktion, die parallel zu anderen Laufwerksoperationen ein Image des Objekts erstellt. Dieser Ansatz ermöglicht schnellere Lesegeschwindigkeiten und eine höhere Zuverlässigkeit des Imaging von Objekten.

Feedback zu Data Recovery
362 feedbacks
Rating: 4.8 / 5
Hi!

I used some software for data recovery on MAC, but THIS IS only one, that help me!!!

THX :)

bye
Tom from Hungary
I want to upgrade it to the technician tool.
This tool is amazing. I was able to recover 5 years` worth of lost photos by imaging 4 disks from a corrupted RAID 10 array.

It did a byte copy of the disks and then replicated the array layout and I could see the files instantly. I`d recommend it to anyone, especially at these license fees. You`ll struggle to get better for the price.
After several attempts, using various softwaretools, I wasn`t able to recover any files from my encrypted drive.
I almost had to come to terms with the darkest of dark scenarios, losing it all to oblivion and no one to blame but myself.
Then I came across the demo version of R-studio and decided to giving it a final try.
YES-yes-yes... Utterly wonderfully fabulously FANTASTIC R-Studio!
The most important files were in good condition so (the paid version of) R-Studio could recover these right away.
Unfortunately ...
I accidentally deleted several gigs worth of data from an external drive - no restore point. I tried other recovery software, but what was `recovered` was mostly junk files in randomized order. Considering the cost of professional data recovery, and given the online reviews, I decided to purchase R-Studio.

Wow. Everything - like, EVERYTHING I had ever moved to the Trash from that drive - was recovered, folder and subfolder structure intact.

I am grateful and beyond impressed at this program`s price point ...